Gesund Abnehmen

Gesund Abnehmen – Ernährungsplan Einer Musterdiät!

 

Wenn man es sich schon vorgenommen hat, ein bisschen abzunehmen, dann müsste man unbedingt gesund abnehmen, d. H. Mit gesunder Ernährung abnehmen, auf gesundes Essen achten, aber vor allem gesund abnehmen durch Sport und viel Bewegung. Das ist enorm wichtig, dass man beim Erstellen seines Ernährungsplans keine Fehler macht und auf die Aspekte der Gesundheit unausweichlich achtet. Im Endeffekt müsste man gesund abnehmen, um gesund zu bleiben. Magersucht und die Nebeneffekte der verschiedenen Diäten sind unerwünscht.

Gesund abnehmen durch Sport ist einer der besten Wege, die man Ernährungsplan „Gesund abnehmen“ gehen kann. Abgesehen von Sport sollte in den Ernährungsplan gesundes Essen unbedingt vorgeschrieben werden. Die beiden Komponenten ergänzen sich beidseitig und dienen dazu, dass auch die Nebeneffekte wie z. B. Jo-Jo-Effekte beim Abnehmen erspart bleiben. Gesundes Essen ist die zwingende Voraussetzung bei intensiven Trainingseinheiten.

  • Aller Anfang ist schwer

Also, gesundes Abnehmen durch Sport – womit fängt man an?

Erstens, müssen Sie sich klar machen: die Sportübungen bringen nichts, wenn sie nicht regelmäßig durchgeführt werden, somit wäre ein Plan mit geregelten Zeitabständen sehr vernünftig. Planen Sie sich drei Tage pro Woche, Montag, Mittwoch, Freitag für Ihre Besuche der Sportstätte fest ein. Die besten Ergebnisse werden durch die Kopplung von Kraft- und Kardiotraining erreicht. Dass das Krafttraining die Fette sehr effektiv verbrennt, steht außer jeder Frage. Außerdem baut der Körper die Muskeln auf, was sich auf dem Äußeren keineswegs schlecht wiederspiegelt werden dürfte.

Ganz wichtig beim Krafttraining ist die Vielfalt der Übungseinheiten. Die positive Wirkung wird durch die Abwechslung erreicht: trainieren Sie eine Woche lang oder nur zwei Trainingstage lang nur die Muskelngruppe vom Oberkörper: Schulter, Bizeps, Trizeps, Brust. Die nächsten zwei Trainingstage oder die nächste Trainingswoche werden die Beine, Po und Oberschenkel trainiert.

Die Übungen für Rücken und Bauch sind in alle Trainingstage zu implementieren. Die Trainingseinheiten für Rücken dauern wohl am wenigsten, der Nutzen von dieser Übung ist dennoch immens, gigantisch und hat positive Auswirkung auf den ganzen Körper. Die Übungen für Bauch benötigen wohl die meiste Aufmerksamkeit und sind sehr gründlich, langsam, mit viel Gefühl und sauber durchzuführen.

Sport

Die Abwechslung in Trainingseinheiten führt dazu, dass der Körper sich an gleiche Übungen gewöhnt und die Muskeln befinden sich in ständiger Entwicklung. Notieren Sie sich Ihre Erfolge jede Woche: Gewichtreduktion, Ausdauer, neue Methoden usw.. SO behalten Sie den Überblick und sehen ganz genau, ob Ihre Anstrengungen sich lohnen oder gewisse Optimierung für Ernährungsplan doch notwendig sei.

Allerdings sind die zu langen und die harten Trainings zu vermeiden. Die Übermüdigkeit trägt dem erfolgreichen Abnehmen ebenfalls sehr wenig bei. Auch das Immunsystem fängt an zu schwächeln, die Lust und Laune verschwenden ebenso, man fühlt sich nicht unbedingt wohl und schon gar nicht fit. Also, machen Sie diesen Fehler nicht und fangen Sie klein an: 60-70 Minuten pro Krafttraining sind vollkommen ausreichend, um gesund abnehmen durch Sport richtig gesund durchzuziehen und nicht nach zwei Wochen einfach hinschmeißen.

Die Konzentration ausschließlich auf Krafttraining ist auch unerwünscht. Eine gesunde Kombination mit Kardiotraining ist der Schlüssel zum Erfolg. Viele der Abzunehmenden ahnen gar nicht, dass das Laufband nicht automatisch ein Kardiotrainer ist. Gewissermaßen schon, aber ein Stepper wäre irgendwie empfehlenswerter.

Widmen Sie Ihre Aufmerksamkeit in erster Linie Ihrer Gesundheit, nicht dem Muskelaufbau. Machen Sie das, was gesund ist, denn das gehört zum Programm „Gesund Abnehmen durch Sport“ genauso, wie gesundes Essen. Die Fettverbrennung ist gut, die Gewichtsreduktion ist besser, aber man sollte den Körper auch schonen. Aus diesem Grunde sind die zu erwarteten Ergebnisse im Bereich von bis zu 1,5-3,5 Kilo Gewichtsreduktion pro Woche sehr vernünftig. Das ist eine optimale Geschwindigkeit zum Abnehmen, bei der die Gesundheit geschont bleibe und das Risiko des Jo-Jo-Effektes wird beträchtlich minimiert.

Gesund Abnehmen, Ernährungsplan!

Gesunde Ernährung zum Abnehmen basiert sich auf folgenden Prinzipien:

  • Großer Verzehr von Eiweißen
  • Minimaler Verzehr von Kohlenhydraten in den Tagen ohne Krafttraining
  • Durchschnittlicher Verzehr von Kohlenhydraten in den Tagen des Krafttrainings
  • Keine Kohlenhydrate nach 18 Uhr
  • Keine einfache (klassische) Kohlenhydrate mehr
  • Viel Trinken wird zum Lebensmotto.

Kurze Erklärungen.

Eiweiß diente dem schnelleren Muskelaufbau, die Muskelnmasse bedeutet Fettverbrennung, auch an Problemzonen. Auch der Katabolismus ist durch Eiweißverzehr zu vermeiden. Weniger Kohlenhydrate an Tagen ohne Krafttraining bedeutet, dass der Körper die nötigen Kohlenhydrate weiterhin bekommt, aber nicht in überdimensionalen Mengen. Im Klartext: unser Organismus bekommt nur das, was tatsächlich notwendig ist. Nicht mehr. Was wirklich unerwünscht ist, ist der anhaltende Stoffwechsel. Gerade das ist das Problem, das viele nicht rechtzeitig erkennen.

Die einfachen oder klassischen Kohlenhydrate führen zu Fettgestalt. Die werden von Körper in Form von Speckrollen und Fettverlagerungen gern angenommen. Deswegen sind die zu vermeiden, insbesondere abends, denn im Schlaf werden die tagsüber gesammelten Mengen von Glykogen teilweise verbrannt. Auch wenn Sie morgens Ihr Kardiotraining haben (was durchaus empfehlenswert ist), haben Sie noch ausreichend Glykogen als Energiezulieferer vorhanden.

Gesund Abnehmen, Ernährungsplan: gesundes Essen.

 

Fitness

Woraus besteht dann gesundes Essen? Auf welche Produkte ist es unbedingt zu verzichten und was müsste man unbedingt in seiner Tagesration aufnehmen.

Wie oben bereits erwähnt, sind die einfachen Kohlenhydrate möglichst komplett zu vermeiden. Was versteht man unter einfachen Kohlenhydraten? – In erster Linie geht es um Zucker, deren Bildungen und die Lebensmittel mit dem Zuckergehalt. Wir verwenden Zucker fast überall: Kaffee mit Zucker, Tee mit Zucker, Schokolade z. B. Wäre ein Naturprodukt, wenn man es ohne Zucker herstellen würde usw. Die diversen Marmeladen, wie z. B. Himbeermarmelade, wären durchaus nützlich und sehr gesund für den Menschen gewesen, wäre der Zuckergehalt um 3 Viertel weniger gewesen. Aber dann schmeckt es ja umso weniger. Stimmt es?

Absolut ohne Zucker geht es auch nicht, denn Zucker liefert die Glukose – einer der wichtigsten Komponenten des Stoffwechsels. Dilemma? – Keineswegs, denn durch Naturglukose erhält man genauso viel der nötigen Menge, wie auch durch klassische Wege. Und somit meint man Obst.

Der Ernährungsplan „Gesund abnehmen“ soll zwingend eine große Menge an Obst enthalten. Besonders wenn es um gesund abnehmen durch Sport geht, denn die Energie muss irgendwie erzeugt werden. Obst sei in diesem Sinne die beste Alternative.

Morgens allerdings sei Obst nicht die erste Wahl, denn die Milcherzeugnisse und Eiweiße sind morgens bevorzugt. Ein Toaste, zwei gekochte Eier und beispielsweise Müsli mit fettarmer Milch – so könnte ein Frühstück aussehen. Dabei wäre ein Kaffee ohne Zucker vollkommen unproblematisch.

Auch wenn der Mittagstisch aus Fleisch besteht – kein Problem, wenn Sie dabei als Beilage viel Gemüse nehmen und die Portionen verkleinern. Auch hier gilt Zucker als Tabu.

Ein Obstsalat als Abendessen mit einer Tasse grüner Tee, viel Flüssigkeit während des Tages und unbedingt während des Krafttrainings und schon haben Sie Ihren perfekten Ernährungsplan „Gesund Abnehmen“ vollzogen!